Safran Spaghetti

Tills Lieblings-Spaghetti. Nachgekocht aus dem Poseidon am Viktualienmarkt in München.

Das Poseidon ist eigentlich ein Fischhändler, der einige Stehplätzen zu Mittag anbietet. Allerdings ist es Mittags besondern im Sommer häufig voll und auch an den Tischen die im Sommer draußen vor dem Geschäft stehen gibt es kaum einen Platz. Allerdings lohnt sich auch das warten, etwa auch für die fantastische Fischsuppe. Das Poseidon findet ihr hier:

Zutaten

  • Zwei Calamari

  • 1 Handvoll Vongole (Stab oder andere Muscheln gehen auch

  • Crevetten für Till oder besser 4 Black Tiger Garnelen)

  • 8 Strauch Tomaten

  • 1 Glas Fischfond

  • 1 Becher Sahne

  • 1 kleines Glas Weißwein

  • Tomatenmark

  • 1 Zwiebel

  • Knoblauch

  • 1 TL Zucker

  • 1 Döschen Safran

  • Paprika, Salz, Pfeffer

Los geht’s

Vongole waschen, offene wegschmeißen. Im kalten Wasser liegen lassen.


 

Crevetten waschen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.


 

Tentakel aus Calamari heraus ziehen und oberen Teil (Gallert) abschneiden.


 

Calamari Hauben einmal längs aufschneiden. Gallert herausnehmen und alles gut auswaschen.


 

Tentakel längs halbieren, aber nicht durch die Tintendrüsen schneiden. So sieht es fertig aus.


 

Hauben flach legen, Außenseite nach oben. Kreuzweise in 1,5 cm Abstand schräg einritzen, dann in 3x3cm Stückchen schneiden.


 

Zwiebeln fein würfeln, Knoblauch fein hacken.


 

Die anderen Sachen bereitstellen.


 

Zwiebeln bei schwacher Hitze andünsten, nicht anbraten. Kurz bevor sie fertig sind den Knoblauch dazu und noch kurz mitschwitzen lassen.


 

Zwiebeln und Knoblauch an den Rand schieben. Temperatur erhöhen und 1TL Zucker in die Mitte streuen. Wenn er langsam flüssig wird das Tomatenmark dazu geben.


 

Tomatenmark mit dem Zucker vermischen und 1-2 Minuten anrösten.


 

Dann Tomatenmark und Zwiebeln vermischen und alles zusammen kurz rösten.


 

Jetzt den Wein dazu geben und reduzieren bis kaum noch Flüssigkeit da ist. Wenn man einen Löffel durch die Flüssigkeit zieht dauert es bis es nachläuft.


 

Den Fond dazu gießen und mit Paprika, Salz und Pfeffer würzen. 30 Minuten kochen lassen. Wer sich traut kann erst jetzt mit dem Fisch anfangen. Die Flüssigkeit wird ziemlich wenig, keine Angst gleich kommt ja die Sahne dazu. In der Zeit Nudelwasser aufsetzen. 5 Minuten bevor die Nudeln ins Wasser kommen den Safran und die Muschel (tropfnass) in die Soße geben. Die Temperatur sinkt ab und die Sahne kann rein. Zeitgleich mit den Nudeln den restlichen Fisch dazu geben. Lieber erst die Nudeln, sonst werden die Calamari hart und zäh. Zwei Minuten später die halbierten Tomaten.


 

Nudeln und Fisch sollten gleichzeitig fertig sein.


 
Und hier die Galerie dazu. Clickt auf ein Bild um eine hohe Auflösung zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.