Moules Frites

Das hier ist eine fantastische Kombination die wir in den Urlauben in Frankreich immer genießen. Die besten die wir kennen kommen von einem Imbiss in der Altstadt von Nizza. An den genauen Namen kann ich mich nicht erinnern, aber wir finden ihn immer wieder. In etwa ist es hier: Moules Frites, Nizza. Ansonsten gibt es sie auch in Paris Leon de Bruxelles. Ein Belgisches Restaurant mit klasse Muscheln und auch nicht zu teuer obwohl die Lage grandios ist.


Die besten Muscheln kommen von Antonio. Allerdings muss man hier einige Zeit für das Säubern einrechnen. Seit einiger Zeit kann man aber auch Muscheln in Gröbenzeller Supermärkten kaufen (so wie die hier). Antonio findet ihr hier.


Die Fischsauce in diesem Rezept ist nur optional, wer sie hat bekommt den letzten Pfiff an die Sauce. Wenn man gerne Asiatisch kocht hat man sie bestimmt zu Hause. Ansonsten ist die auf dem Foto weiter unten vom Asia Laden in Olching die beste die ich kenne. Den Laden findet ihr hier:

Zutaten

  • 1,5Kg Muscheln für 2 Personen. Wenn es mehr sind kann man übrige Muscheln in etwas Olivenöl mit Zitrone auch am nächsten Tag genießen.
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Bund Petersilie
  • Knoblauch
  • Chilli
  • 1/2 Flasche Weißwein
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 2 EL Fischsoße
  • Salz, Pfeffer, Kräuter der Provence (Rosmarin, Thymian und Bohnenkraut)
  • 1 EL einer Arrabiata Mischung (Knoblauch, Chili, Petersilie getrocknet, wie bei den Spaghetti Bolognese)
  • Olivenöl
  • Pommer aus dem Ofen

Los geht’s

Die Muscheln mit viel kaltem Wasser gut säubern. Die Bärte abziehen und mehrmals das Wasser wechseln. Offene und gebrochene Muscheln wegwerfen. Die Petersilie waschen.

Die Zutaten. Wer mehr Sauce mag kann zwei Dosen Tomaten nehmen. Die Sauce kann nachher auch mit dem Löffel und etwas Brot gegessen werden.

Dies ist die Fischsauce aus dem Asia Laden in Olching.

Die Zwiebeln in Streifen schneiden. Knoblauch und Chili in Scheiben.

Die Zwiebeln in Olivenöl anbraten. Ruhig etwas schärfer, sie sollen gut Farbe bekommen.

Nach 2-3 Minuten den Knoblauch, Chili und die Arrabiata Mischung dazugeben und noch kurz mitbraten lassen.

1/2 Flasche Weißwein dazugeben und kurz warten bis sich der Dampf verzogen hat.

Dies ist die Kräuter der Provence Mischung. Sie besteht aus Rosmarin, Thymian und Bohnenkraut. Bei dieser hier sind noch einige Pfefferkörner mit dabei.

Die Tomaten, die Fischsauce und die Kräuter dazugeben. Hier sind es 2 Dosen Tomaten. Die Sauce nun 45 Minuten köcheln lassen. Es macht nichts, wenn die Flüssigkeit weniger wird, nachher kommen die Muscheln tropfnass dazu.

Die Petersilie grob hacken. Sie kommt erst dazu, wenn alles fertig ist.

Die Muscheln brauchen nur wenig mehr als 10 Minuten. Also die Pommes rechtzeitig in den Ofen geben und die Muscheln entsprechend tropfnass zur Sauce geben und gut mischen. Die Temperatur sollte vorher erhöht werden, sonst hört es schnell zu kochen auf. Den Deckel drauf geben und zwischendurch immer wieder umrühren damit sich alle Muscheln öffnen.

Wenn die Muscheln fertig sind die Petersilie unter mischen. Zu den Pommes passt noch ein Aioli (Mayonnaise mit Knoblauch).

Und hier die Galerie dazu. Clickt auf ein Bild um eine hohe Auflösung zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.